×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 687

Aktuelles

10.06.2016 - 10:03 - Gemeinschaft

Englisches Theater - die 3.

Ein weiterer Artikel der Werbungsgruppe

03.06.2016 - 18:11 - Gemeinschaft

Drachenbootrennen am 03.06.2016

Das Drachenbootrennen am 03.06.2016
 
„Gleiche Summenformel, unterschiedliche Struktur.“ So verbrachte die 10G die ersten 45 Minuten des wohl aufregendsten Tag der Woche. Die Schüler konnten kaum konzentriert und aufmerksam dem  Chemieunterricht folgen. Alle schauten in regelmäßigen Zeitabschnitten auf die Uhr und rechneten die letzten Minuten bis zum großen Rennen aus.
4 Teams in unserem Jahrgang mussten wir besiegen, um zu zeigen, dass das einmalige Training etwas gebracht hat. Das Hansa-Gymnasium sowie die IGS stellten jeweils ein Boot, während das Goethe mit den „Feuerpaddlern“ und den „Feurigen“ gerüstet waren. 
Nach der Ankunft am Ozeaneum und ausgiebigen Umarmungsszenarien mit Freunden und ehemaligen Klassenkameraden wartete auf uns die erste Runde, in der entschieden wurde, an welcher Stelle wir im eigentlichen Wettkampf starten würden. 
„Die Flying Whales“, unser Team, schaffte in dieser Vorrunde die zweitbeste Zeit und startete somit beim richtigen Rennen im direkten Vergleich gegen die „Hansadrachen junior“. Bei diesem Rennen gaben die Fliegenden Wale alles und schafften es knapp hinter die Drachen ins Ziel. Für die endgültige Platzierung wurden alle Zeiten verglichen, so dass wir schließlich mit einem Abstand von 0,09 Sekunden auf dem dritten Platz landeten.
Insgesamt war der Tag ein wunderschöner und sonnenreicher Tag. Nächstes Jahr wollen wir die Herausforderung gerne wieder annehmen und vielleicht ist dann ja der 2.Platz drin ;-)
 
Marie Plumpe & Miriam Gonschior
 
 
26.05.2016 - 10:41 - Klassen

Werkstattbericht aus Klasse 2

Statt Sanduhr eine Wasseruhr

Zuerst habe ich das Papier von den zwei Gläsern gemacht. Die Deckel habe ich zusammengeklebt. Ich hatte keinen Sand. Dann habe ich Wasser statt Sand in ein Glas gefüllt und beide Gläser zusammengeschraubt und sie umgedreht. Es ist ganz wenig Wasser durchgelaufen. Die Luft konnte nicht durch. Dann haben wir einen Strohhalm in die Deckel geklebt. Dann sind Luftblasen rausgekommen und es lief etwas mehr Wasser durch. Dann haben wir noch etwas Spülmittel  in das Wasser  getropft. Jetzt ist es besser durchgelaufen.

von Niclas und Theo

Erklärung der Klasse 2a

  • Warum ist das Wasser nicht durch das Loch im Deckel in das andere Glas gelaufen?? 
    Weil in dem unteren Glas noch Luft ist. Das Wasser hat so fest  zusammengehalten,
    das die Luft nicht durch konnte. (Mattes)

  • Warum ist die Luft nicht durch den Strohhalm in das andere Glas entwichen??
    Weil das Wasser in dem Strohhalm die Luft nicht durchgelassen hat.
    Die konnte durch,  wenn  man die Gläser geschüttelt hat.

  • Warum habt ihr dann Spülmittel in das Wasser gefüllt?
    Weil dann das Wasser nicht so fest zusammenhält und die Luft in das andere Glas strömt.

26.05.2016 - 10:50 - Gemeinschaft

Es stimmt...Ein Nachtrag zum Ostergottesdienst

Es stimmt, es / er lebt!!

Mit dem Ostergottesdienst in der St. Marienkirche fing es an.  Die beiden Männer  erlebten es auf dem Weg nach Emmaus, wie Herr Wolkenhauer sehr anschaulich erzählte. Der totgeglaubte Sohn Gottes redet, ist den Menschen nahe und will ihnen helfen.  Auch die für ein Osterfrühstück mitgebrachten Eier sollten zeigen, was in ihnen steckt. Nach 21 Tagen haben die Schüler der JONA Schule es gesehen und erlebt. Eine gute Brutumgebung sorgte dafür, dass der ursprüngliche Plan Gottes für ein Ei sich entwickelt. Am 17. Brut-Tag die ersten Lebenszeichen! Erst schwamm das Ei auf der Wasseroberfläche, dann tanzte und wippte es und schließlich tschilpte es leise.  Herr Hinz, ein Hobbyzüchter aus Hohendorf bei Prohn, ließ uns in unserem Klassenzimmer an diesem Wunder teilhaben.

 

Es lebt im Ei

 

Die befruchteten Eier aus dem Ostergottesdienst wurden sorgfältig gepflegt und umsorgt. Am Schluss trug Herr Hinz aus Prohn Hohendorf mit seinem Fachwissen dazu bei, dass die Fürsorge mit Erfolg gekrönt wurde. Endlich war es soweit. Nach 21 Tagen erblickte das erste Küken nach einem langen Kampf mit der Eierschale  =>ganz viele Jona-Schüler. Nun wurde jedes neue Küken mit Begeisterung empfangen. Alle Grundschüler hatten die Gelegenheit die kleinen Federbälle einmal in die Hand zu nehmen und die Perfektion zu bewundern… Tatsächlich in einem Ei steckt  mehr …..

 

 

S. Ossendorf

26.05.2016 - 17:20 - Gemeinschaft

Sport und Spiel verbindet!

Bericht von einem fröhlichen und erfolgreichen Tag!

Weiterlesen ...

19.05.2016 - 14:35 - Gemeinschaft

Integratives Fußballturnier mit Kinderfest

Gemeinschaft ** Spiele ** Sport ** Spaß

Weiterlesen ...

18.05.2016 - 14:24 - Gemeinschaft

Fairtrade - JONA Schule

Auf Grund einer Initiative von Frau Ernst, kam es an der JONA Schule dazu, dass sich eine agile Gruppe mit dem Thema fairer Handel auseinandersetzte und sich der "Fairtrade - Gemeinschaft" anschloss. Im eigenen Blog können hier die Aktivitäten verfolgt werden.

Unter diesem LINK erhalten Sie Zugang zu den aktuellen Aktivitäten.

04.05.2016 - 15:06 - Gemeinschaft

Radio - JONA Schule

JONA Schule im Radio? Hier hören...

Weiterlesen ...