Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Am 21.01.21 haben 31 Schüler und Schülerinnen der beiden 9.Klassen am Bundeswettbewerb Fremdsprachen im Fach Englisch teilgenommen. Aufgrund der Pandemie mussten sie nicht wie im letzten Jahr Fragen zu einem längeren Hör – beziehungsweise Lesetext beantworten, fehlende Vokabeln in einen Lückentext eintragen, ihr Wissen zu einem landeskundlichen Thema beweisen und schließlich einen umfangreichen Text schreiben, sondern sie mussten zu Hause in maximal 2 Stunden einen Blogeintrag verfassen. In diesem sollten sie auf etwa 400 Wörtern beschreiben, wie ihre Eindrücke von einem vermeintlichen Treffen mit der Königin von England als Head of the Commonwealth waren und warum es so besonders war.

Vorher mussten die Schülerinnen und Schüler in Heimarbeit ein maximal zweiminütiges Video erstellen, in dem sie sich zum Thema „good climate/bad climate“ äußern. Dazu konnten sie frei wählen, ob sie über das Wetter an sich, über Umweltschutz oder vielleicht sogar das Klima in der Klasse sprechen.

Drei Schülerinnen der 9.Klassen haben einen Landespreis gewonnen und werden in diesem Jahr coronabedingt digital in einem Webex-Meeting am 17. Mai 2021 um 14:00 für ihre Leistungen durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V / Institut für Qualitätsentwicklung M-V ausgezeichnet.

Wir freuen uns sehr über diese erfolgreiche Teilnahme und gratulieren an dieser Stelle namentlich Florentine Toll, Ronja Ehlers und Analia Leuschel zu ihrer großartigen Leistung.

 

Mareike Siebenhüner